Feiertage für den „Vize“ von Hinterbrühl. Bürgermeister Erich Moser wurde Kommerzialrat und Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ.

Von Gaby Schätzle-Edelbauer. Erstellt am 11. Juli 2020 (05:22)
Kommerzialrat Erich Moser mit Gattin Irene und Sohn Philipp, Wirtschaftskammer NÖ-Direktor Johannes Schedelbauer und Präsident Wolfgang Ecker.
Philipp Monihart

Dass Bürgermeister Erich Moser, ÖVP, vor rund 20 Jahren seine Tätigkeit für die Wirtschaftskammer begonnen hat, wurde ihm von seinem Vater schon mitgegeben: „Er hat mir immer vermittelt, dass es wichtig ist, nicht nur sein eigenes Ding zu machen, sondern auch etwas für die Branche zu tun.“

Seine Laufbahn hat Moser in der Fachgruppe „Hotellerie“ als stellvertretender Obmann begonnen. Diese Funktion nahm er dann auch in der Sparte „Tourismus“ ein. Seit sechs Jahren ist er im Präsidium der Wirtschaftskammer Niederösterreich für die Finanzen zuständig.

Jetzt ging’s Schlag auf Schlag: Moser wurde der Titel Kommerzialrat verliehen und er wurde Vizepräsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker habe die Mitglieder des Präsidiums mit Zuständigkeiten versehen und will zudem die Struktur hinterfragen. Moser wird sich vorrangig um das Industrieviertel kümmern.

Die Vize-Würde sieht Moser aber auch als „Zeichen an den Bezirk Mödling, einer der beiden wirtschaftsstärksten Bezirke des Landes Niederösterreich“.

Im Rahmen seiner Tätigkeit sind Moser zwei Dinge besonders wichtig: „Ich habe im Tourismus immer Wert darauf gelegt, das System der Lehre zu entwickeln und für die jungen Leute etwas zu tun. Und es war mir immer ein Anliegen, dass die NÖ Werbung gute Arbeit leisten kann, denn unser Bundesland ist aufgrund seiner Vielfalt nicht leicht zu bewerben.“

Neben seiner Kammertätigkeit und seiner Funktion als Hinterbrühler Bürgermeister engagiert sich Moser auch im eigenen Betrieb, der „Höldrichsmühle“. Diese führt er seit 25 Jahren und in vierter Generation. Seit Samstagabend jubelt Moser auch über seine Admira, die den Verbleib in der Top-Fußballliga geschafft hat. Die mentalen Abschlusseinheiten in der Höldrichsmühle haben sich ausgezahlt.