Motorradfahrer bei Unfall auf A2 schwer verletzt. Am Mittwoch-Morgen war die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf bei zwei Verkehrsunfällen auf der Südautobahn parallel gefordert.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 15. September 2021 (13:39)

Erst wurden die Einsatzkräfte zu einer Pkw-Bergung auf die Südautobahn alarmiert. Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle in Fahrtrichtung Wien stellte sich heraus, dass es zu einem weiteren Verkehrsunfall auf Höhe der Shopping City Süd gekommen war: Ein Motorradlenker war gegen einen Fahrbahnteiler geprallt und rund 50 Meter weiter schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen geblieben.

Nach der Erkundung der beiden kurz aufeinander folgenden Unfallstellen (100 Meter Abstand) durch den Einsatzleiter sowie der Absicherung der Einsatzstellen, versorgten die Feuerwehrmänner gemeinsam mit Ersthelfern den schwer verletzten Motorradlenker.

Nach der Landung des Notarzthubschraubers Christophorus 9 unterstützten die Feuerwehrmänner die Arbeiten der Notarzt-Crew und bereiteten den Patienten für den Flug in ein Krankenhaus vor. Ebenso wurde durch die Feuerwehr ein Sichtschutz errichtet. Für den An- und Abflug des Notarzthubschraubers musste die Südautobahn in Fahrtrichtung Wien komplett gesperrt werden.

Bei der zweiten Unfallstelle konnte der Pkw seine Fahrt selbständig fortsetzen, bei der Einsatzstelle mit dem Motorrad wurde dieses durch den ausgerückten „technischen Zug“ der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf geborgen.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand bei den parallel laufenden Einsätzen rund eine Stunde lang im Einsatz.