Wiener Neudorf gewährt zusätzlichen Urlaubsanspruch. In der Debatte um den Karfreitag setzt Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) auf eine eigene Lösung. Dieser wird künftig - anders als bisher - ein normaler Arbeitstag, im Gegenzug dafür erhalten Beschäftigte der Gemeinde zusätzlichen Urlaubsanspruch.

Von APA Red. Erstellt am 06. März 2019 (13:27)
APA
Kontroverse rund um den Karfreitag

Das Personal im Gemeindedienst bekommt Sonderurlaub mit Bezügen im Stundenausmaß der Soll-Arbeitszeit am Karfreitag, hieß es seitens des Rathauses.

Durch die Neuregelung des Nationalrates wird die "jahrzehntelange Tradition", dass das Gemeindeamt Wiener Neudorf und die angeschlossenen Außenstellen am Karfreitag geschlossen und die Mitarbeiter frei hatten, beendet. "Der Karfreitag wird zum normalen Arbeitstag und dafür wird im Gemeindedienst von Wiener Neudorf tatsächlich ein 'persönlicher Feiertag', wie von der Bundesregierung proklamiert, eingeführt", wurde am Mittwoch in einer Aussendung mitgeteilt. Laut Bürgermeister Herbert Janschka (Liste ÖVP) könne das nur mit einer Aufstockung des Urlaubskontos funktionieren.

"Mit dieser Neuregelung, im Einvernehmen zwischen Bürgermeister und Personalvertretung, wurden damit auch die Probleme mit anderen Religionsgemeinschaften geregelt", hieß es. Mitarbeiter können selbst entscheiden, wann sie den zusätzlichen Urlaubsanspruch nehmen. Wichtig sei dem Bürgermeister, dass in den Abteilungen an jedem Arbeitstag ausreichend Beschäftigte tätig sind, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.