Maria Enzersdorf

Erstellt am 13. Juli 2018, 05:05

von NÖN Redaktion

Ausstellung Liechtenstein: Neue Kunstwerke gefragt. Bereits zum 14. Mal präsentieren Künstler ihre „Lebenden Steine“.

Bürgermeister Johann Zeiner (2.v.r.) eröffnete mit Kurator Sune Jörgensen (li.v.), Organisatorin Gertrud Cortsen (M.), Gemeinderätin Katharina Rappold (r.) die Ausstellung „Lebende Steine“.  |  Gemeinde

Auch heuer kann man auf der Wiese vor der Burg Liechtenstein Meisterwerke simbabwischer Bildhauerkunst bewundern. Steinskulpturen in verschiedensten Formen werden durch Künstlern aus Simbabwe Leben eingehaucht.

Zum 14. Mal werden die „Lebenden Steine“ ausgestellt, heuer mit komplett neuen Kunstwerken, wie auch Kurator Sune Jörgensen betont: „Wandel muss auch in der Kultur stattfinden, neue Kunstwerke sind wichtig.“

Der Verein „Friends Forever“ sieht seine Aufgabe darin, die Künstler aus Simbabwe zu betreuen und bekanntzumachen.

Die Ausstellung läuft bis Ende August, natürlich kann man die Kunststücke auch käuflich erwerben.