Herzogsempfang: Mö-Mö hat Saison. Festlicher Auftakt mit hoher Auszeichnung für Obmann Holakovsky: er ist einer von 27 BÖF-Landesorden-Trägern.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. Januar 2019 (04:36)
MFV
Sonja und Markus Loidl mit einer Abordnung der Mädchengarde: Stefanie, Jasmin, Katharina, VerenaSarah, Michelle, Tamara, Mara.

„Mö-Mö!“ – jetzt ist der Startschuss in die fünfte Jahreszeit tatsächlich gefallen. Am Freitagabend hat der Mödlinger Förderungsverein (MFV) zum traditionellen Herzogs-Empfang in die Stadtgalerie geladen.

„Seid bereit zur Faschingszeit“ lautet das Motto, das Obmann Peter Holakovsky & Co ausgerufen haben.

MFV
Kinder und Jugendgarde: Betreuerin Elisabeth Baal, Sophie, Jessica, Rebecca, Trainerin Manuela Seif, Stefan, Julia, Johanna, Leonie, Selina, Dora, Zoe, Antonia.

Markus und Sonja Loidl als Herzog Heinrich XVIII. und Sonja I. holten mit Hilfe der Mädchengarde den Mödlinger Faschingskasperl aus seiner Truhe, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, VP, merkte auch in seiner Funktion als Ehrensenator an: „Es wird heuer ein sehr langer Fasching, da brauchen wir alle eine gute Kondition.“

MFV
Peter Holakovsky, Obmann des Förderungsvereines, mit Stadtchef Hans Stefan Hintner.

Und dennoch wird der Fasching heuer durch die Politik „getrübt“. Die Faschingssitzungen finden heuer im Volksheim Wiener Neudorf statt, da der Arbeiterkammer-Saal wegen der AK-Wahlen besetzt ist. Dafür gibt es erstmals seit 1983 wieder das legendäre Pfadi-Gschnas am 16. Februar in der Stadtgalerie.