Die Vision von der „Mödling.Meile“. Gert Zaunbauer macht im NÖN-Gespräch deutlich, wie er seine Rolle als künftiger Wirtschafts-Stadtrat anlegen wird.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 20. Februar 2020 (04:29)
Gert Zaunbauer, nicht nur erfolgreicher Unternehmenr– gemeinsam mit Gesellschafterin Nina Witti freut er sich über die Platzierung der Agentur „Putz & Stingl“ als nationales Top-Unternehmen bei „Austria’s Leading Companies“ – sondern bald auch Wirtschafts- und Tourismus-Stadtrat.Putz & Stingl
Gregor Nesbvadba/

Gert Zaunbauer (52) ist erfolgreicher Unternehmer (Gründer und Gesellschafter der Agentur „Putz & Stingl). Zudem ein hochrangiger Wirtschaftskammer-Funktionär (Landes-Fachgruppen-Obmann der „Freizeit- & Sportbetriebe“ sowie der „Vergnügen-, Kultur- & Kinobetriebe“, stellvertretender Bundesobmann der „Tourismus- & Freizeitbetriebe“).

Und seit 2018 Obmann des Vereines Stadtmarketing.Mödling – und ab 29. Februar Politiker. Zaunbauer zieht für die ÖVP als Tourismus- und Wirtschafts-Stadtrat in den Gemeinderat ein. Ein ungewöhnlicher Schritt in die Politik, die mit dem 50-er begonnen hatte. Damals beschloss Zaunbauer für sich, der Allgemeinheit etwas zurück zu geben und engagiert sich seitdem als Stadtmarketing-Vorsitzender.

Eine der ersten Forderungen war die nach einem eigenen Wirtschafts-Stadtrat. Das erfolgreiche Wirken im Verein – die Anzahl der Mitglieder und Aktionen schnellte in die Höhe – hatte „Konsequenzen“. Zaunbauer fand sich auf der ÖVP-Liste für die Gemeinderatswahlen wieder und hörte: Wenn vom Ergebnis her alles passt, „machst du den Wirtschafts-Stadtrat selber, wenn du ihn schon forderst“. Es hat alles gepasst. Als Nummer 8 gereiht konnte für Zaunbauer nicht viel schiefgehen; die ÖVP holte 16 Mandate.

Auf der Suche nach dem Verbindenden

Jetzt hat Zaunbauer „die Ehre und das Privileg, auch als politische Ansprechperson direkt für die Mödlinger Unternehmerinnen und Unternehmer da zu sein“, macht er im NÖN-Gespräch deutlich. Vorstellungen, Ziele und Pläne hat er genug: „Ich will mit meiner zukünftigen Stadtpolitik bzw. meinem Wirken in Mödling grundlegend das Verbindende und nicht das Trennende suchen.“

Sein Stichwort dazu lautet „Mödling.Meile. Eine durchgehende gemeinsame Aktions- und Shopping-Meile von der Wiener Straße bis zum Pudding-Brunnen in der Brühler Straße. So wie beim Faschingsumzug“. Als härteste Widersacher sieht Zaunbauer die SCS, Amazon oder Institutionen, die Kaufkraft aus Mödling und den Nachbargemeinden abziehen.

Zaunbauer will nicht hören, dass man „von unterschiedlichen Problemen des Einzelhandels, der Gastronomie oder des Gewerbes redet. Wir suchen Lösungsansätze für alle Betriebe“. Und dazu zählen die Parkplatzsituation „mit vier unterschiedlichen Kurzparksystemen und keinem professionellen Leitsystem“ sowie ein Ausbau der Anzahl der Stellplätze. Der designierte Wirtschafts-Stadtrat ist davon überzeugt, dass „wir gemeinsam unschlagbar sind“. Mödling sei als Standort geradezu ideal für „Shopping-Touren. Ein Erlebnis für alle Sinne“.

Sollte nichts Rechtliches dagegensprechen, wird Zaunbauer auch weiterhin dem Stadtmarketing-Verein vorstehen.