HAK/HAS: Dreimal "Merkur" nach Mödling. Die Vienna Business School Mödling (Handelsschule und Handelsakademie) räumte bei den traditionellen Abschluss-Auszeichnungen ab.

Von Red. Mödling. Erstellt am 02. Juni 2021 (10:30)

ORF-Moderatorin Kristina Inhof aus dem Bezirk Mödling kennt die Vienna Business School (VBS) Mödling sehr genau: 2008 maturierte sie ebendort, hat vor allem "Präsentationstechnik gelernt und damit den Grundstein für meine Karriere gelegt“.  Bei der 24. "Merkur"-Verleihung an herausragende Persönlichkeiten und Projekte in den Handelsakademien und Handelsschulen der Wiener Kaufmannschaft stand Inhof erneut im Rampenlicht und räumte nach der "Romy" nun auch einen "Merkur" als „Graduate of the Year“ (Absolventin des Jahres) ab. 

Auch der "Ehren-Merkur" blieb im Bezirk Mödling, er ging an Oberstudienrätin Marina Röhrenbacher, von 2012 bis 2020 Direktorin der VBS Mödling. Für Laudator, Mödlings Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, war Röhrenbacher „eine der Säulen der Gemeinde Mödling. In den fast vier Jahrzehnten ihrer Laufbahn hat sie viele junge Menschen für Wirtschaft begeistert und sie mit dem nötigen Wissen ausgestattet, um in der Berufswelt zu bestehen“. Darunter Hintners Bruder Herbert, der ebenso in Röhrenbachers erster Maturaklasse (1986/87) saß wie die nunmehrige Schulleiterin, Oberstudienrätin Isabella Engelmeier-Wilfling aus Maria Enzersdorf. 

Den Publikumspreis erhielt VBS Mödling-Schulsprecherin Lea Krammer. Sie arbeitet seit ihrem 15. Lebensjahr in der elterlichen Modeboutique in Baden mit, war Geschäftsführerin der Junior Company, die trotz Corona-Schwierigkeiten Rekordumsätze verbuchte und hat viele Gemeinschaftsaktionen im organisiert, die entscheidend dazu beitrugen, die Schulgemeinschaft im Pandemiejahr zu stärken.

Kommerzialrat Helmut Schramm, Präsident des Fonds der Wiener Kaufmannschaft, gratulierte den Preisträgern und merkte an: „Die Merkur Awards werden zwar jedes Jahr vergeben, doch heuer ist dieser Preis ein bisschen mehr – ein über Schulgrenzen hinaus reichendes Symbol für das Durchhaltevermögen und Engagement, das alle Schülerinnen und Schüler in diesem schwierigen Jahr der Pandemie bewiesen haben.“