20 Jahre Schlossrenovierung: Phönix aus der Asche. Am Nationalfeiertag spielt es sich im Schloss im wahrsten Sinne des Wortes ab: Erich Götzinger moderiert.

Von Andrea Kreuter. Erstellt am 20. Oktober 2019 (04:38)
Gemeinde Vösendorf
Heute kaum wiederzuerkennen: So sah das Schloss im Inneren vor der Renovierung aus.

Am Samstag, 26. Oktober, werden das Schloss Vösendorf und das gesamte Schlossgelände anlässlich des 20-jährigen Renovierungsjubiläums zur Bühne für Alt und Jung.

Die feierliche Eröffnung des Schlosses nach einer kompletten Sanierung erfolgte am 20. November 1999.

"Jetzt kommt die Show. Ich freu mich"

Schon damals führte jener Mann durch das Programm, der auch jetzt wieder auf der Bühne stehen wird: Erich Götzinger, zweifacher Romy-Preisträger. Er selbst erklärt: „Vor 20 Jahren hatte ich die Ehre im neu renovierten Schloss ein Weihnachtsprogramm zu spielen. Heuer übernehme ich nicht nur die Moderation des Jubiläumstages, sondern widme mich in einem eigenen Programmpunkt dem Wiener Lied. Musikalisch ins Wienerische mit Kommerz, Biss und natürlich viel Schmäh. Jetzt kommt die Show. Ich freu mich.“

Seit 20 Jahren ist auch das Gemeindezentrum im Schloss untergebracht. Deshalb lädt Bürgermeisterin Andrea Stipkovits, SPÖ, um 14 Uhr zum offiziellen Festakt. Das vielfältige Programm beinhaltet neben dem Mitwirken von Götzinger auch einen Auftritt des Mödlinger Puppentheaters MÖP sowie eine Show des Ausnahmekünstlers Jengis. Zum feierlichen Abschluss wird das Schloss in der Abenddämmerung in das rechte Licht gerückt.