Lokal an B19 in Neulengbach: Aus GuggiS wird Arioso. Das Lokal an der B19 hat eine neue Betreiberin. Neustart: 4. September.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 12. August 2020 (04:34)
Symbolbild
MaraZe/Shutterstock.com

Gute Nachrichten gibt es aus der Gastro-Szene: Für das „GuggiS“, das nach der coronabedingten Zwangspause nicht mehr geöffnet wurde, hat sich eine neue Betreiberin gefunden. Bianca Pass übernimmt das beliebte Lokal an der Bundesstraße 19.

Der neue Name lautet Arioso. Und auch sonst wird sich einiges ändern: Das Mobiliar und der Anstrich werden erneuert, viele Pflanzen kommen ins Lokal und es gibt auch ein neues Konzept fürs Essen. Das Speisenangebot soll erweitert werden. Bianca Pass möchte den Fokus vor allem auf das Abendessen legen. Zu Mittag gibt es eine kleinere Karte, am Abend gibt es eine größere Auswahl an Speisen. „Ich möchte in Richtung fine dining mit Fokus auf vegetarische und vegane Küche gehen. Es gibt aber auch das klassische Schnitzel oder Fleischlaberl“, erzählt die neue Betreiberin gegenüber der NÖN.

Viele Neuerungen sind geplant

Bianca Pass übernimmt das Lokal GuggiS und macht daraus das „Arioso“.
privat

Für Frühstücksgäste gibt es keine fixen Angebote, sondern eine Art Baukastensystem: „Jeder soll sich sein Frühstück so zusammenstellen können, wie er es möchte“, sagt Bianca Pass.

Geöffnet ist das Lokal von Mittwoch bis Sonntag von 8 bis 23 Uhr, am Montag bis 16 Uhr. Am Dienstag ist Ruhetag.

Bianca Pass kommt aus Pressbaum und war früher im Bürobereich tätig, ehe sie in die Gastronomie wechselte. Sie hat in Mo‘s Bistro in Eichgraben und im Hotel Wienerwald in Pressbaum gearbeitet. Im Juni hat sie die Gastronomie-Konzessionsprüfung abgelegt. „Mir taugt der persönliche Kontakt mit den Leuten, das gefällt mir besser als im Büro zu sitzen“, sagt die 28-Jährige. Dass das GuggiS in Neulengbach einen neuen Betreiber sucht, hat Pass über eine Freundin erfahren. Anfang Juli hat sie sich entschlossen, das Lokal zu übernehmen. „Es ist eigentlich ruck zuck gegangen“, schmunzelt die Pressbaumerin, die jetzt mit allen möglichen Vorbereitungsarbeiten beschäftigt ist.

Am Freitag, 4. September, findet die Eröffnung in Form eines „soft openings“ statt. An den ersten Tagen gibt es eine kleine Karte, ab Mittwoch startet das Lokal den Vollbetrieb. Ein Koch und drei Service-Mitarbeiter werden beschäftigt.

Erich Kieberger, der das GuggiS seit 2018 betrieben hatte, freut sich über die Weiterführung. Dass es so bald mit einem Neustart klappt, überrascht ihn nicht: „Das ist ja ein schönes Lokal. Es wäre schade gewesen, wenn es nicht weitergegangen wäre.“ Auch Bürgermeister Franz Wohlmuth freut sich über den Neubeginn: „Das ist wichtig, dass wir wieder ein Lokal mehr haben.“