Schock im Wald! Mann onanierte vor Spaziergängerin. Mann sprang beim Laabenbach in Altlengbach (Bezirk St. Pölten) aus Gebüsch, hielt Penis in der Hand und befriedigte sich vor der Frau. Als sie Handy zückte, suchte er das Weite.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Mai 2020 (04:35)
Symbolbild
TSN52/Shutterstock.com

Einen gemütlichen Spaziergang unternahm eine Frau am vergangenen Samstagnachmittag am Gehweg im Bereich Nest neben dem Laabenbach. Was ihr an diesem Tag allerdings passierte, wird sie wohl lange nicht vergessen: Plötzlich sprang vor ihr ein Mann aus dem Gebüsch, die Hose hatte er geöffnet. Er hielt seinen Penis in der Hand und onanierte vor den Augen der Frau.

Vor lauter Schock und Angst nahm sie ihr Handy in die Hand und wollte den Mann fotografieren oder filmen. Das dürfte dem bislang Unbekannten aber nicht recht gewesen sein und er ergriff die Flucht über den Bach.

Die Spaziergängerin alarmierte sofort die Exekutive und berichtete über den Vorfall mit dem schlanken, großen Mann mit grauem Haar, den sie auf rund 60 Jahre schätzt.

Die sofort eingeleitete Suche nach dem Perversen blieb allerdings erfolglos.