Neuer Bankomat bei Tankstelle. Payment Services Austria betreibt Geldausgabegerät am Areal der Firma Steinhauser. Gemeinde und Raiffeisenbank teilen sich Einbaukosten und allfällige Abgänge.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 22. Februar 2019 (04:58)
rh
Katharina Wolk, Josef Resch, Michael Steinhauser und Alfons Neumayer freuen sich über den neuen Bankomaten.

In Asperhofen kann man wieder Bargeld beheben. Mitte März sollte ein Bankomat in Betrieb gehen, jetzt klappte es früher als geplant: Bei der Tankstelle Steinhauser wurde am Donnerstag das Geldausgabegerät montiert, seit Freitag ist es in Betrieb. „Sechs oder sieben Leute waren schon da und haben Geld behoben“, erzählt Michael Steinhauser am Freitag am frühen Nachmittag. Er freut sich über das Projekt: „Das ist auf jeden Fall eine gute Sache und wird das Geschäft beleben. Die Lage an der B 19 ist ja gut.“

Auch Bürgermeisterin Katharina Wolk ist sichtlich erleichtert, dass der Wunsch nach einem Bankomaten nun endlich in Erfüllung gegangen ist: „Ich bin so froh, denn das war wirklich ein großes Anliegen der Bürger.“

Betreiber des Automaten ist die Payment Services Austria GmbH (PSA). Möglich wurde der Bankomat durch eine Kooperation der Raiffeisenbank Wienerwald und der Gemeinde Asperhofen. „Wir machen das in Partnerschaft“, hält Raiffeisendirektor Alfons Neumayer fest.

Damit der Bankomat kostenneutral ist, ist eine Mindestanzahl an Behebungen erforderlich. Gemeinde und Bank teilen sich die Abgänge, falls es zu wenig Behebungen gibt, ebenso wie die Einbaukosten.

Ende 2015 wurde die Raiba in Asperhofen zugesperrt. Die Kritik war groß, die Gemeinde bemühte sich erfolglos um die Installierung eines Bankomaten. Umso größer ist jetzt die Freude über die Lösung an der B19.