Polizei sammelte „Zukunftsvorsorge“ für Halbwaisen. Die Neulengbacher Polizei stellte sich in den Dienst der guten Sache und organisierte wieder ein Benefizschnapsen. Diesmal kamen 2.500 Euro zusammen.

Von Beate Riedl. Erstellt am 18. Januar 2019 (14:19)
Markus Berger

Der Neulengbacher Inspektionskommandant Helmut Summer, seine Kollegin Caroline Egger und Bürgermeister Franz Wohlmuth überbrachten nun das Geld an eine Familie in Johannesberg.

Die dreijährige Nina und ihr vier Monate alter Bruder Elias wurden Ende November zu Halbwaisen, nachdem ihre Mutter plötzlich verstorben war. Das Geld, das den Großeltern übergeben wurde, soll eine „Zukunftsvorsorge für die Kinder sein“, berichtet Summer.