Eichgraben

Erstellt am 12. Juni 2018, 05:08

von Andrea Stoiser

Mammutbaum wird nun Naturdenkmal. Die Entscheidung wurde lange erwartet, jetzt ist es fix: Der große Baum beim Gemeindehaus wird unter Schutz gestellt.

Der Mammutbaum vor dem Gemeindezentrum ist ein geschütztes Naturgebilde.  |  Stoiser

Der Verein Umweltschutz Eichgraben hat bei der Naturschutzbehörde den Antrag gestellt, den Mammutbaum vor dem Gemeindezentrum und den Wappenbaum – eine große alte Eiche am Gartensteig – zum Naturdenkmal zu erklären. Auch Bürgermeister Martin Michalitsch befürwortete den Antrag.

Nach eingehender Prüfung gibt es nach fünf Monaten die lang erwartete Entscheidung der Naturschutzbehörde. So wird der Mammutbaum nun zum Naturdenkmal. Dieses Naturgebilde sticht vor allem durch seine Seltenheit und Eigenart heraus, so die Behörde. „Wir freuen uns sehr“, strahlt der Obmann des Vereins Umweltschutz Eichgraben, Josef Maralik.

"Pflegeschnitte" der Gemeinde als Wermutstropfen

Er betont: „Auch Bürgermeister Michalitsch gehört vor den Vorhang, da er im Namen der Marktgemeine Eichgraben die Pflegekosten übernimmt.“ Der „Wappenbaum“ am Gartensteig ist leider durchgefallen. „Dieser Baum ist für die Behörde nicht schön genug“, bedauert Maralik.

Und weiter: „Was durch das Gutachten jetzt auch amtlich ist, ist die Tatsache, dass der Wappenbaum durch mehrmalige unfachmännische Eingriffe im Kronenbild zerstört wurde.“ Josef Maralik bedauert das, da die Pflegeschnitte von der Gemeinde angeordnet wurden. „Irgendwie repräsentiert dieser Wappenbaum damit dennoch signifikant den Zustand der Marktgemeinde Eichgraben“, meint Maralik.