Schule bekommt Busbucht. Architekt Erwin Stättner hat Plan erstellt, Arbeiten werden durch Straßenmeisterei Neulengbach durchgeführt.

Von Andrea Stoiser. Erstellt am 21. Juli 2019 (02:52)
privat
Matthias Kamleitner, Amtsleiter Andreas Binder, Amtssachverständiger Johannes Poell, Georg Ockermüller, Straßenmeister Karl Heinrich, Bürgermeister Martin Michalitsch, Michael Herzig, Polizeischüler Alexander Harucksteiner, Polizistin Barbara Becker und Nicole Weidinger (v. l.) bei der Busbucht.

Die Verkehrssicherheit vor der Eichgrabener Schule bewegt schon seit Langem die Gemüter. „Das ist ein Thema, das mit Fertigstellung unserer Schule bereits intensiv diskutiert wurde“, berichtet Bürgermeister Martin Michalitsch.

Nach einem Dialog zwischen Gemeinde und Schule hat Architekt Erwin Stättner für die Gemeinde einen Plan zur Ausbildung einer eigenen Parkbucht für den Schulbus vor der Schule erstellt. Diese Idee wurde im Rahmen einer Verkehrsverhandlung auch unter dem Aspekt der Sicherheit sehr positiv beurteilt, da nun der Schulbus nicht mehr den Gehsteig queren muss und der Gehsteig mit abgeschrägtem Randstein nicht mehr zum Halten und Parken am Gehsteig verleitet.

„Die Arbeiten werden in bewährter Weise von der Straßenmeisterei Neulengbach bereits diese Woche durchgeführt. Ich bedanke mich bei Landesrat Ludwig Schleritzko, der kurzfristig die Genehmigung erteilt hat, dass diese Arbeiten kostenfrei durchgeführt werden“, freut sich Bürgermeister Michalitsch. Die Materialkosten trägt die Gemeinde. „Zum Schulbeginn wird alles fertig sein. Auch für die Situation auf der anderen Straßenseite bei der Apotheke arbeiten wir an einer gemeinsamen Lösung“, sagt der Ortschef.