Fahrzeuge kollidierten auf B19: Schweine wohlauf. Fahrzeuge kollidierten auf B 19, Tiere überstanden den Aufprall im Anhänger unverletzt, ein Lenker hatte leichte Verletzungen.

Von Beate Riedl. Erstellt am 20. Juni 2019 (03:31)
FF Neulengbach-Stadt
Schwer beschädigt wurden die beiden Fahrzeuge bei der Kollision. Die Feuerwehr übernahm die Bergung.

Zu Verzögerungen kam es am vergangenen Freitag um die Mittagszeit auf der B 19 in Neulengbach nahe dem Obi-Baumarkt: Ein Pkw-Lenker dürfte beim Abbiegen einen entgegenkommenden Pkw samt Anhänger übersehen haben und kollidierte mit diesem.

Beide Fahrzeuge kamen auf der B 19 zum Stehen und waren nicht mehr fahrbereit, einer der beiden Lenker erlitt Schürfwunden, eine Fahrt ins Krankenhaus war für ihn aber nicht notwendig. Der andere beteiligte Pkw-Lenker kam mit dem Schrecken davon. Auch die acht Schweine, die auf dem Zweiachsanhänger transportiert wurden, überstanden den Unfall unverletzt.

NOEN
Große Mengen an Betriebsmittel flossen nach dem Unfall auf der B 19 aus. Feuerwehr und Straßenmeisterei übernahmen die Reinigung.

Die Einsatzkräfte wurden gerufen. „Aufgrund der großen Hitze galt das wichtigste Augenmerk dem Tiertransport, der Viehanhänger wurde schnellstmöglich an einen schattigen Platz geschoben, um die Tiere keinen unnötigen Qualen in der prallen Sonne auszusetzen“, berichtet die Feuerwehr. Der Anhänger samt Tieren wurde von einem Bekannten des Pkw-Lenkers abtransportiert.

Straße musste gereinigt werden

Auch die beiden Unfall-Pkw wurden gesichert abgestellt. „Erhebliche Mengen an ausgetretenen Betriebsmitteln konnten mit Ölbindemittel gebunden werden und bei der abschließenden Straßenreinigung wurde der Streckendienst der Straßenmeisterei von den Feuerwehrkameraden unterstützt“, heißt es von der Feuerwehr. Für die Dauer des Einsatzes war die Bundesstraße 19 im Bereich der Unfallstelle zum Teil nur einspurig befahrbar, die Verkehrsregelung übernahmen die Beamten der Polizeiinspektionen Altlengbach und Neulengbach.