Unterstützung für Betriebe in Altlengbach. Gemeinderat wird tagen, um Förderung für Unternehmen in Gemeinde umsetzen zu können. Nur Mindestanzahl an Mandataren soll dabei anwesend sein.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. April 2020 (03:30)
Symbolbild

„Wir können und werden nicht mehr zuwarten, für unsere Betriebe geht es um die Existenz. Manche brauchen jetzt Hilfe, um durch diese Zeit zu kommen“, sagt VP-Bürgermeister Michael Göschelbauer. Daher werde ein Hilfspaket für die Betriebe geschnürt.

Um die Vorbereitungen zu treffen und die nötigen Beschlüsse herbeizuführen hat Göschelbauer vergangenen Samstag eine Sitzung des Gemeindevorstandes anberaumt, am kommenden Samstag wird der Gemeinderat tagen und das Hilfspaket beschließen. Für die Gemeinderatssitzung werden erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So soll die Anzahl der teilnehmenden Gemeinderäte auf das notwendige Minimum reduziert werden, unter Wahrung der Kräfteverhältnisse. Die Sitzung wird im großen Saal des Hotels Steinberger stattfinden, damit mehrere Meter Abstand eingehalten werden können. Ebenso werden die Gemeinderäte auf die Schutzmaskenpflicht für diese Sitzung hingewiesen.

„Manche unserer Betriebe brauchen jetzt sofort Hilfe, um durch diese Zeit zu kommen“, sagt VP-Vizebürgermeister Daniel Kosak, der mit der Vorbereitung des Hilfspakets betraut ist. „Wir erarbeiten gerade die Kriterien und Förderdetails, damit Anträge nach dem Gemeinderatsbeschluss möglichst rasch möglich sind.“

Staffelung nach Größe des Betriebes

Ein Schwerpunkt liege auf den kleinen Unternehmen. Grundsätzlich soll es gestaffelte Fördermöglichkeiten geben, je nach Größe des Betriebes. Der Umsatzverlust muss beim Antrag nachgewiesen werden. Über die geplante Höhe gibt es noch keine Auskunft.

„Derzeit wird auch durchforstet, welche Projekte in diesem Jahr zurückgestellt werden, um das Hilfspaket zu finanzieren“, so Göschelbauer. Förderungen aus den Krisenfonds des Bundes und des Landes können zusätzlich in Anspruch genommen werden.

Die Unternehmen werden diese Woche über das Hilfspaket informiert.