Kabarettist Stefan Haider gastierte in Asperhofen. Mit Fingerspitzengefühl und Herz schilderte der „eingefleischte Religionslehrer“ vom Alltag im Gymnasium.

Von Monika Dietl. Erstellt am 22. Februar 2019 (13:03)

Er stellte Fragen nach dem Sinn des Lernens indem er fiktiv einen Mann am Sterbebett interviewte, der die Antwort auf die Berechnung des Volumens einer Kugel noch immer nicht wusste und trotz dieser „Wissenslücke“ ein erfülltes Leben hatte. Stefan Haider zeigte auch bildlich, wie es möglich ist, Jugendliche zum Lernen zu bewegen.