St. Christophen "erkocht" sich den 8. Platz. Christine Hell freut sich über ihren Riesenerfolg in Wien.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Juni 2019 (02:41)
privat
Stolz ist Christine Hell auf ihre Leistung bei den österreichischen Kochmeisterschaften. Im Bild mit der „Grande Dame der österreichischen Küche“ Lisl Wagner-Bacher.

Die Österreichische Kochmeisterschaft ging am Samstag ins Finale: Im Miele-Zentrum Wien traten die besten Hobbyköche aus ganz Österreich zum Wettbewerb an.

„Mit vier streng vorgegebenen Zutaten musste ein tolles Hauptgericht mit Nachspeise zubereitet und innerhalb einer Stunde perfekt der Jury kredenzt werden“, erklärt Christine Hell. Nach insgesamt zwei „gezauberten“ Menüs und der Zubereitung einer exquisiten Vorspeise stand fest: Platz acht für Christine Hell.

„Schon vor Monaten habe ich mich mit einem besonderen Menü beim Koch- und Genussverband beworben“, erzählt sie. Aus allen Fotos wurden dann Köche mit den ausgeklügeltsten Vorschlägen zur Vorrunde nach Wien eingeladen, wo Hell ganz knapp scheiterte. Durch einen Ausfall eines Finalisten rückte Hell nach und die Finalteilnahme wurde doch noch möglich.