Neulengbach

Erstellt am 05. Februar 2019, 05:41

von Renate Hinterndorfer

Gemeinderatswahl: Wer geht ins Rennen?. Renate Hinterndorfer über das Rätselraten in Neulengbach.

Spannend macht es die Neulengbacher ÖVP: Noch ist nicht klar, wer als Spitzenkandidat zur Gemeinderatswahl Anfang 2020 antritt.

„Wir haben ein Luxusproblem“, sagt ein ÖVP-ler. Denn während es mancherorts schwer ist, überhaupt Kandidaten fürs Bürgermeisteramt zu finden, gibt es in Neulengbach gleich drei Stadtpolitiker, die Ambitionen haben, in die Fußstapfen von Franz Wohlmuth zu treten. Ob der amtierende Ortschef aufhört, ist allerdings noch gar nicht fix. Da gibt es also jede Menge Diskussionsstoff in der Partei.

Die Entscheidungsfindung in der Neulengbacher VP dauert jetzt schon relativ lang. Der Zeitdruck wächst. Böse Zungen behaupten bereits, es bestehe die Gefahr einer Spaltung. Das ist unwahrscheinlich. Die Neulengbacher Schwarzen haben im Jahr 1985 die Abspaltung der Bauernbundbürgerliste erlebt.

Eine derartige Trennung werden die jetzigen Parteiverantwortlichen kaum zulassen. Sie wissen: Gewinnen kann eine Partei mit einer Spaltung nichts.