Unerwarteter Abgang. Über den Rücktritt von Martin Michalitsch.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 09. Juli 2019 (02:59)

Die Überraschung ist ihm gelungen: Der Eichgrabener Bürgermeister Martin Michalitsch tritt völlig unerwartet vorzeitig zurück. Erst kürzlich gratulierten ihm die Gemeinderatskollegen zum zehnjährigen Jubiläum als Ortschef und würdigten seine zahlreichen Leistungen.

Und jetzt wählen sie in Kürze einen neuen Bürgermeister: Anfang September soll Georg Ockermüller in die Fußstapfen von Martin Michalitsch treten.

Schon seit Weihnachten habe er überlegt, ob er seine Position in der Gemeinde aufgeben und kürzertreten solle, sagt Michalitsch. Jetzt hat er die Entscheidung getroffen. Die anderen Fraktionen hat er über seinen Schritt bereits informiert.

Der Zeitpunkt für den Wechsel ist gut gewählt. Die Gemeinderatswahlen rücken näher und näher und so hat der neue Ortschef noch Zeit, um sich einzuarbeiten. Bei der Eichgrabener VP ist also für Klarheit gesorgt.

Bei der Neulengbacher Bürgermeisterpartei werden die Bürger wohl noch länger auf Klarheit warten müssen.