Neues Jahr beginnt mit Unfall.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Januar 2019 (19:18)

In der Silvesternacht kam es einmal mehr auf der Kohlreithstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Ein PKW mit zwei Insassen landete im Graben und touchierte mehrere Bäume. Die beiden Autoinsassen waren verletzt, konnten sich aber selbst aus dem PKW retten. Die herbeigeeilte Rettung und der Notarzt übernahmen die Versorgung der beiden Verletzten, die dann ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Feuerwehr Maria Anzbach sorgte für die Absicherung der Einsatzstelle durch Feuerwehrfaltsignale und Winkerkelle. Fast wäre es zu einem weiteren Unfall gekommen: Ein weiterer PKW näherte sich mit überhöhtem Tempo, ignorierte die Absicherung und konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem wartenden PKW des Ersthelfers vermeiden. Der Lenker blieb nicht einmal stehen, sondern fuhr mit hohem Tempo im Rückwärtsgang zurück. „Nur durch viel Glück konnte ein weiterer Unfall vermieden werden“, sagt ein Feuerwehrmann. 

Auto Totalschaden

Die Absicherung der Straße wurde nun durch das Kommandofahrzeug und das Kleinlöschfahrzeug vorgenommen. Anschließend wurde der im Graben liegende PKW mit Hilfe der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges und der Seilwindes des Tanklöschfahrzeuges geborgen. Der geborgene PKW hat einen Totalschaden. Das Tanklöschfahrzeug übernahm die Abschleppung des fahruntauglichen PKW.