Frauenmesse in Neulengbach war ein voller Erfolg. Organisatorin Stadträtin Maria Rigler durfte hochzufrieden sein: Trotz herrlichem Herbstwetter kamen sehr viele Besucher zur zweiten Frauenmesse.

Von Christine Hell. Erstellt am 13. Oktober 2019 (16:36)

31 Ausstellerinnen präsentierten Waren und Angebote, gaben Tipps und Informationen. Es gab eine Modenschau und die Ausstellung "KleiderZeitReise".

Die Bäuerinnen versorgten die vielen Besucher mit Kaffee und frisch gebackenen Mehlspeisen. Gastronom  Heribert Breitenecker kredenzte Kulinarisches im Stadtkeller. Moderatorin Inge Winder führte durch das Programm. Unter den vielen Besuchern war auch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Abschluss mit Ausklang des Tages war im Stadtkeller. 

Hüte, zarte Blumenkränze, Nageldesigns und tolle Mode gab es bei der 2. Neulengbacher Frauenmesse zu bestaunen, Kunst wurde präsentiert und jede Menge Informationen von Vereinen, Institutionen, Unternehmen und Netzwerken gab es bei den vielen Ständen im Lengenbacher Saal für die Besucher.

So gab Helga Pasteiner von der Neulengbacher Polizei Tipps zur Sicherheit, Petra Ecker präsentierte ihre Buch- und Mediengestaltung unter dem Titel „virtuelle Fee“. Auch die Neulengbacher Senioren und die ÖVP-Frauen sowie das Frauennetzwerk VANT waren präsent. Der Jugendverein Neulengbach präsentierte sich ebenso wie Heliane Wiesauer-Reiterer mit „Kunstfreiraum“. Die Plattform Gesund Leben war mit Gesundheitsanbieterinnen vor Ort und hat am Nachmittag ein volles Programm mit Schnupperbehandlungen und Vorträgen geliefert.

Im Stundentakt sorgte das Improkabarett von „Zieher & Leeb“ für Unterhaltung und es gab eine Modenschau. Im Stadtkeller sorgte Neulengbachs Gastronom Heribert Breitenecker für Kulinarisches und auch die Kinder kamen nicht zu kurz: EKIZ hatte Kinderspiele vorbereitet. Im Stadtkeller wurde die Ausstellung „KleiderZeitReise“ gezeigt.