Neulengbach

Erstellt am 18. Oktober 2018, 19:10

von NÖN Redaktion

Jeder kann im Notfall helfen. Erste Hilfe Menschen mit Behinderung lernten wie man bei Unfall oder Krankheit richtig handelt.

Beim Erste-Hilfe-Workshop waren Nicole Schmid, Nicole Melchus, Alice Lorentz, Marcel Silberbach, Cornelia Wegscheider und Lisa Pillat mit Begeisterung dabei. Geleitet wurde der Kurs von Markus Högl, Gründer von „simply Sicher“.  |  Schrattenholzer

Ein Notfall! Was ist zu tun? „Was Menschen ohne Behinderung meist schon vor Probleme stellt, ist für Menschen mit Behinderung noch einmal so schwer. So lautet zumindest das Vorurteil“, sagt Markus Högl. Er führte mit sechs Bewohnern von „Jugend am Werk-Wohnen in Tausendblum“ einen Erste-Hilfe-Workshop durch. Die Teilnehmer lernten unter Högls fachkundigen Leitung, wie man im Ernstfall angemessen reagiert: Überblick gewinnen, Gefahrenquellen ausschalten, Rettungsdienst verständigen und lebensrettende Sofortmaßnahmen setzen. Mit viel Ehrgeiz wurden Druckverbände angelegt, stabile Seitenlage geübt und ein Reanimationstraining unter Mitwirkung eines Laiendefibrillators durchgeführt.

„Es ist schön zu sehen, wie geschickt unsere Bewohner sind“, freut sich Betreuerin Andrea Schrattenholzer.