Lachstürme im Lengenbachersaal . Das Kaberettistenpaar Christoph Fälbl und Gerald Pichowetz boten Doppelconférencen vom Feinsten mit ihrem Programm "Der Gscheite und der Blöde".

Von Monika Dietl. Erstellt am 15. November 2019 (15:44)

Der Lengenbachersaal war voll besetzt und das kongeniale Kabarettistenpaar Fälbl und Pichowetz bot Doppelconférencen vom Feinsten. Abwechselnd waren sie entweder „Der Gscheite“ oder „Der Blöde“, Wortwitz und Pointen brachten das Publikum zum Toben.

Die beiden Künstler erwähnten auch, dass sie noch niemals ihre Garderobe in einem „Häfen“ sprich Schiele Gefängniszelle gehabt hätten und stellten gleichzeitig fest, dass sie den berühmten Maler gerne gemeinsam in seiner Zelle getroffen hätten. Zum Malen der beiden hätte er aber wahrscheinlich zu wenig Farbe gehabt…

Die beiden Komiker hatten bei der Anfahrt nach Neulengbach aufgrund mangelnder Ortskenntnis Probleme und so erkundeten sie unfreiwillig die nähere Umgebung des Lengenbachersaals, im speziellen hatte es ihnen dabei der Billa-Kreisverkehr angetan - die beiden Kabarettisten ließen auch diese Erfahrungen wortgewandt in ihr Programm einfließen, was das ohnehin begeisterte Publikum zu weiteren Lachstürmen bewog.