„Priester mit Herz“: Boguslaw Jackowski feiert Jubiläum. Pfarrer Boguslaw Jackowski empfing 1989 die Priesterweihe. 2006 übernahm er die Pfarre Neulengbach.

Von Monika Dietl. Erstellt am 12. Juni 2019 (17:21)
NÖN
Maria Hauer, Charlotte Huter, Hannes Penninger, Monika Dietl, Pfarrer Boguslaw Jackowski, Regina Vogl, Thomas Pöll, Christian Hummer, Peter Stefl, Brigitte Vigh, Karin Steigberger und Brigitte Pöll mit den Ministranten Sebastian Taudes, Katrin Ivenz, Lisa Huff, Tobias Ivenz, Lukas und Jakob Ivenz.

Eine besondere Überraschung bereitete der Pfarrgemeinderat dem Neulengbacher Pfarrer Boguslaw Jackowski, als er ihm am Ende der Sonntagsmesse zum 30jährigen Priesterjubiläum gratulierte.

Geprägt von der tiefen Frömmigkeit seiner Eltern spürte Jackowski schon in jungen Jahren seine Priesterberufung und trat mit 15 ins Priesterseminar und nach der Matura in ein Karmeliterkloster ein, wo er nach dem Studium am 1. Juni 1989 die Weihe empfing.

Seit 1998 in Österreich

1998 kam er nach Österreich und half schon während seiner Sprachstudien im Dekanat Spitz als Kaplan aus. Weitere Aufgaben führten ihn über Langenlois nach Asperhofen, wo er 2005 von Bischof Klaus Küng zum Geistlichen Rat ernannt wurde, und schließlich nach Neulengbach: 2006 übernahm er diese Pfarre sowie St. Christophen, 2010 kam Ollersbach dazu.

„Boguslaw Jackowski ist ein Priester mit Leib und Seele und vor allem mit Herz. Seine größte Freude ist es, in einer vollen Kirche zu zelebrieren. Wir danken ihm für seine festlichen Hochämter und Familienmessen, seine Predigten, die Pilgerreisen, die Aktivitäten zur Förderung der Gruppen, die Bau- und Renovierungstätigkeit und dass er – was wegen der Erkrankung von Pfarrer Tracz ungeheuer anstrengend geworden ist – einfach immer für uns da ist“, betonte der Sprecher des Pfarrgemeinderats.

„Boguslaw Jackowski ist ein Priester mit Leib und Seele und vor allem mit Herz"

Als Zeichen, dass ihm die Kraft nicht ausgehen möge, und als kleines Dankeschön erhielt Boguslaw Jackowski Gutscheine für Treibstoff.