Waffenverbot nach einer Corona-Party. Leute tranken gemeinsam in Ollersbach und machten Schießübungen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. April 2020 (09:19)
Symbolbild
Shutterstock.com, Photographee.eu

Eine Lärmerregung in Ollersbach rief am vergangenen Sonntag die Polizei auf den Plan, ein besorgter Bürger meldete eine „Corona-Party“ in der Neulengbacher Katastrale. Als die Beamten hinfuhren und Nachschau hielten, war es zwar nicht mehr laut, allerdings trafen sie einige betrunkene Personen an, die mit einem Luftdruckgewehr Schießübungen machten.

Daraufhin wurde von der Exekutive ein Waffenverbot ausgesprochen.

Umfrage beendet

  • Lockerung der Maßnahmen - habt ihr Angst vor einer zweiten Infektionswelle?