FP sucht noch Kandidaten für Gemeinderatswahl. Werner Horaczek tritt im Jänner 2020 als Listenerster an. Er ist noch auf der Suche nach Mitstreitern.

Von Ernst Klement. Erstellt am 13. April 2019 (15:22)
APA/ROLAND SCHLAGER
Symbolbild

„Es ist gar nicht so leicht, fünf Kandidaten für die Gemeinderatswahl zu finden“, stellt der einzige FPÖ-Gemeinderat Werner Horaczek fest.

Seine Erfahrung: „Obwohl die FPÖ nun in der Regierung ist, ist es trotzdem nicht leichter, in einem Dorf Kandidaten zu finden. Die Bevölkerung steht der Politik sehr reserviert gegenüber.“

Werner Horaczek wird die Innermanzinger FP als Spitzenkandidat in die Gemeinderatswahl 2020 führen. Er nimmt Abstand von der harten Oppositionspolitik seines Vorgängers Fritz Brauner, der vor Kurzem verstorben ist. „In einer kleinen Gemeinde kann man nur etwas erreichen, wenn alle an einem Strang ziehen, auch die Oppositionsparteien, sonst bringt man nichts weiter.“

Horaczek hält die Arbeit der neuen VP-Bürgermeisterin Irmgard Schibich für sehr ambitioniert und streut ihr Rosen. „Sie versucht ,sehr objektiv zu arbeiten und kontaktiert bei allen Projekten auch die anderen Parteien. Diese Zusammenarbeit war mit Ex-Bürgermeister Ernst Hochgerner wesentlich mühsamer.“