Erstellt am 12. Juni 2018, 05:01

von Christine Hell

Bauern mit Erdbeer-Ernte zufrieden. Witterungsbedingt wurden die roten Früchte heuer ganz besonders früh reif. Die Ernte wird bald abgeschlossen sein.

Hinterndorfer  |  NOEN, Hinterndorfer

„Der Erntebeginn mit 16. Mai war heuer sensationell, denn so früh haben wir noch nie mit dem Pflücken begonnen“, berichtet Hubert Mühlbauer. Er bietet Erdbeeren auf zwei Feldern in Theissl bei Ollersbach und auf einem Feld in Emmersdorf bei Neulengbach an. Spitzentag sei der Frohnleichnamstag gewesen, berichtet er, „das ist jedes Jahr der klassische Erdbeerpflücktag, er ist heuer genau in die Haupterntezeit gefallen.“

Einer der wenigen Biobetriebe

Mühlbauer hat vor drei Jahren auf Biobetrieb umgestellt, er verzichtet auf leicht lösliche Mineraldünger und Mittel gegen Unkraut und Schädlinge. Es sei schon einiges an Mehrarbeit, um das Unkraut in Grenzen zu halten, so Mühlbauer, „und ich habe da auch noch einiges zu lernen.“ Der Umstieg auf Bio sei richtig gewesen, und es war „eine Entscheidung, die ich schon lange vor mir hergeschoben habe“, so der Neulengbacher Erdbeerbauer. In ganz Niederösterreich gibt es nur ganz wenige Erdbeerbauern, die biologisch arbeiten.

Grundsätzlich sehr zufrieden mit dem heurigen Erdbeerjahr sind auch Karl und Roswitha Hollaus, die zwei Erdbeerfelder in Raipoltenbach betreiben. Während der Haupternte sei es allerdings ein bisschen zu warm gewesen, „für Erdbeeren wären 20 bis 25 Grad Wärme ideal.“

Qualität der Früchte ist hervorragend

Auch Franz Brunner ist mit dem Wetter und mit der Ernte auf seinen Erdbeerfeldern in Ollersbach zufrieden: „Mit Hilfe der Beregnungsanlage konnten wir den fehlenden Niederschlag ganz gut ausgleichen.“ Und er freut sich, denn die Qualität der Früchte ist hervorragend: „Noch nie habe ich von meinen Kunden so viele tolle Rückmeldungen bekommen wie heuer.“

Auch auf seinem Feld in Ollersbach wurden die roten Früchte heuer besonders früh reif. Die Ernte wird daher bereits am kommenden Wochenende abgeschlossen sein. „Wenn das Wetter passt, könnte Selberpflücken aber noch einige Tage länger möglich sein“, so Brunner.

Auch auf den Feldern der Familie Hollaus in Raipoltenbach, wo es vier verschiedene Sorten und auch eine Spätsorte gibt, und in Theissl, auf Mühlbauers Äckern, wird es noch bis zum Wochenende möglich sein, Erdbeeren zu pflücken. „Entscheidend ist das Wetter“, erklärt Roswitha Hollaus.

Am Erdbeeracker in Emmersdorf ist die Ernte bereits beendet.