Mehr Züge in der Nacht. Im Verkehrsverbund Ostregion wird an der Angebotsplanung gearbeitet. Der Fahrplan ab Dezember 2019 soll Verbesserungen für Pendler im Raum Neulengbach vorsehen.

Von Martin Gruber-Dorninger und Renate Hinterndorfer. Erstellt am 14. Februar 2019 (04:45)
privat
Der Purkersdorfer Josef Baum engagiert sich für Verbesserungen im Zugsverkehr und sammelt weiterhin fleißig Unterschriften für bessere Verbindungen.

Der neue Fahrplan ab 9. Dezember 2018 bescherte den Bahnfahrern der Region eine zusätzliche Verbindung in der Nacht, und zwar einen REX ab Wien um 21.54 Uhr von Montag bis Freitag. Der nächste Fahrplanwechsel dürfte weitere Verbesserungen bringen: Dies legen zumindest die Planungen des Bundesministeriums für Verkehr nahe. Dort werden im Internet die geplanten Vergaben für den Nahverkehr präsentiert.

Der REX um 21.54 Uhr dürfte künftig täglich fahren. Von Wien-Westbahnhof nach St. Pölten wird es ab Dezember zwischen 22.28 Uhr und 23.28 Uhr einen zusätzlichen Zug mit Abfahrt um 22.54 Uhr geben, der in Eichgraben, Maria Anzbach, Neulengbach-Stadt und Neulengbach, Ollersbach und Kirchstetten hält. Ebenfalls geplant ist ein täglicher Zug ab 0.28 Uhr mit Halt in allen Stationen bis Neulengbach. Weiters in Planung: ein zusätzlicher Zug ab Wien-West um 1.28 Uhr an Samstagen, Sonn- und Feiertagen.

„Das Ganze muss noch formal vom Verkehrsverbund Ostregion bestellt werden, doch das ist aus Erfahrungen mit ähnlichen Bestellungen Formsache“, meint der Purkersdorfer Josef Baum, der gemeinsam mit seiner Liste Baum für die Verbesserungen auf der Westbahn gekämpft hat.

Beim VOR gibt man sich noch bedeckt. „Derzeit wird an der Angebotsplanung gearbeitet, die Pläne sind jedenfalls ernstzunehmen“, sagt Pressesprecherin Christina Bachmaier.