Unwetter forderte Großeinsatz in Neunkirchen. Zu 17 Einsätzen mussten am Samstagnachmittag 6 Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen aufgrund der niedergehenden Unwetter ausrücken.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 25. August 2019 (08:55)

Betroffen waren die Gemeinden Reichenau, Payerbach, Küb, St. Corona, Feistritz und Kirchberg am Wechsel. Neben Starkregen und Hagel waren auch Sturmböen in den Unwetterzellen enthalten. Die Aufgaben waren Vermurungen, Verklausungen, Sturmschäden und kleinräumige Überflutungen zu beseitigen.