Aspangberg-St. Peter

Erstellt am 08. Januar 2019, 04:00

von Philipp Grabner

Haiden steigt zum „Vize“ auf. ÖVP nominierte Reinhard Haiden als Kandidat für den Vizebürgermeister. Am Donnerstag stellt sich dieser der Wahl.

ÖVP-Gemeinderat Reinhard Haiden wird von seiner Fraktion als Vizebürgermeister vorgeschlagen. Bernhard Brunner soll auf ÖVP-Vorschlag neuer Bürgermeister von Aspangberg-St. Peter werden.  |  Gemeinde, Grabner

Bereits seit 1. Jänner führt Bernhard Brunner (ÖVP) – noch in seiner Funktion als Vizebürgermeister – interimistisch die Amtsgeschäfte. Nötig wurde dies, weil Josef Bauer (ÖVP) mit Jahresende sein Mandat niederlegte (siehe auch Interview oben).

Während bereits seit Längerem feststand, dass Bernhard Brunner seitens der ÖVP als neuer Bürgermeister vorgeschlagen wird, ist seit der Vorwoche auch fix, wie die übrigen Posten besetzt werden sollen. „Das frei gewordene Mandat im Gemeinderat übernimmt Robert Nagl“, so Vizebürgermeister Bernhard Brunner zur NÖN.

Als künftiger Stellvertreter Brunners soll ÖVP-Gemeinderat Reinhard Haiden fungieren. „Er ist ein langjähriger Gemeinderat, kennt als Mitglied des Bauernbundes die Anliegen der Landwirtschaft und hat als selbstständiger Landwirt die Möglichkeit, sich ein wenig die Zeit selbst einzuteilen“, begründet Brunner die Entscheidung, die in der Fraktion einstimmig fiel. Vor seiner Wahl zum Vizebürgermeister muss Haiden noch in den Gemeindevorstand „befördert“ werden.

Mit der Opposition ist der Fahrplan abgesprochen, wie Brunner betont. „Wir werden bei diesen Entscheidungen mitgehen“, heißt es von SPÖ-Vorsitzendem, Gemeinderat Ernst Fischer auf NÖN-Anfrage dazu.