„Wasser marsch“ am Petersberg. Trinkwasser- & Löschwasserversorgung für nächsten Peterskirtag sind nun gesichert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. April 2019 (04:50)
Robert Unger
SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak, Verbandsobmann und SPÖ-Stadtrat Peter Spicker, Martin Hochreiter und Gemeindewasserleitungsverbands-Betriebsleiter-Stellvertreter Michael Häußl.

Die derzeitige Wasserversorgung am Petersberg in Dunkelstein lässt zu wünschen übrig. Nachdem es dieses Problem bereits seit Jahrzehnten gibt, hat sich die Stadtgemeinde nun dazu entschieden zu handeln. 55.000 Euro werden für das Projekt in die Hand genommen.

Seit Jahren beschäftigt die Stadt das Thema Trinkwasser- und Nutzwasserversorgung am Petersberg. Noch in diesem Monat soll die Lösung für dieses Problem fertiggestellt werden. Hauptgrund für den Ausbau ist der Peterskirtag, der Jahr für Jahr tausend Besucher nach Ternitz lockt. Bisher mussten für die Trink- und Nutzwasserversorgung mobile Schlauchleitungen aufgebaut werden. „Mit dieser provisorischen Einrichtung konnte weder eine hygienisch einwandfreie Wasserversorgung, noch eine Löschwasserversorgung im Brandfall sichergestellt werden“, heißt es seitens der Stadtgemeinde.

So soll bis Ende April nicht nur die Trinkwasserleitung am Petersberg gesichert werden, sondern auch eine entsprechende Löschwasserversorgung. Die bereits bestehende Trinkwasserhauptleitung in der St. Paul-Gasse wird ebenfalls einer Generalsanierung unterzogen. Die Kosten für das Gesamtprojekt liegen bei rund 55.000 Euro. Die Stadtgemeinde selbst wird sich mit 12.000 Euro an den Baukosten beteiligen. „Der Gemeindewasserleitungsverband Ternitz arbeitet rund um die Uhr an der Modernisierung unserer Wasserversorgung“, so der dafür zuständige SPÖ-Stadtrat Peter Spicker.