Grafenbach: Ein Musikverein mit Tradition

Erstellt am 26. Juni 2022 | 05:45
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8392813_neu25phil_blamuka
Der Musikverein Grafenbach zählt aktuell 32 Mitglieder.
 
Foto: Musikverein Grafenbach
Der Musikverein Grafenbach wurde als Feuerwehrmusik gegründet. Die ersten Kapellmeister kamen aus der Tradition der k.u.k.-Militärmusik.

Auch der aktuelle junge Kapellmeister Benjamin Bauer ist bei der Gardemusik Wien engagiert. Der bekannteste unter ihnen, Karl Albrecht, leitete 50 Jahre die Kapelle. Er hinterließ dem Verein viele selbstkomponierte Märsche und Polkas. Mit Karl Albrecht hat eine Tradition an Grafenbacher Komponisten begonnen: Josef Jeitler, Johann Jeitler und Hannes Kunz versorgten und versorgen den Verein mit exklusiven Stücken.

„Das Leben ist nicht immer leicht, aber mit Musik lässt es sich leichter leben.“   
 

Eine ebenfalls langjährige Tradition ist das Spielen in kleinen Gruppen. Karl Jeitler, langjähriges Mitglied der Wiener Philharmoniker, leitet eines dieser Quartette. Mehrere Berufsmusiker großer österreichischer Orchester hatten ihre Wurzeln im Verein. Durch andere Freizeitangebote und die Mobilität junger Menschen sei es schwierig geworden, einen kleinen Musikverein aktiv zu halten – doch der Musikverein Grafenbach stehe nach wie vor für Gemeinschaft und Verankerung im Dorfleben, ist Obmann Bernd Bauer überzeugt: „Das Leben ist nicht immer leicht, aber mit Musik lässt es sich leichter leben.“