Corona: Bürgermeister in häuslicher Quarantäne

Trotz zweimaliger Impfung wurde Bürgermeister Andreas Graf (ÖVP) positiv auf Covid-19 getestet. Er verspürt nur milde Symptome, anfallende Termine übernimmt in der Zwischenzeit Vizebürgermeister Martin Tauchner (ÖVP).

Philipp Grabner
Philipp Grabner Erstellt am 13. Oktober 2021 | 15:15
New Image
Mönichkirchens Bürgermeister Andreas Graf (ÖVP).
Foto: Philipp Grabner

Mönichkirchens Bürgermeister Andreas Graf (ÖVP) muss seinen Amtsgeschäften aktuell aus dem Homeoffice nachgehen: Nach einem positiven Corona-Schnelltest, der Anfang der Woche durch ein PCR-Ergebnis bestätigt wurde, begab sich der Ortschef in häusliche Isolation.

Symptome verspürt er nur leichte, sagt er gegenüber NÖN.at: „Ich habe nur leichten Husten, ansonsten geht es mir gut.“ Trotz zweifacher Impfung – die zweite Dosis erhielt Graf bereits im Juni – geht Graf zweimal die Woche testen, wie er sagt: „Wir haben jeden Montag und Freitag unsere Teststraße geöffnet, das nutze ich und da war ich ganz überrascht, als ich plötzlich positiv war“, so Graf.

Am 22. Oktober könnte sich Graf das erste Mal „freitesten“ lassen – „wenn es mir gut geht“, so Graf gegenüber NÖN.at. In der Zwischenzeit übernehmen Vizebürgermeister Martin Tauchner (ÖVP) sowie Amtsleiterin Yvonne Irsay anfallende Arbeiten. „Etliche Termine musste ich verschieben – und dass ich beim morgigen ÖVP-Bezirksparteitag nicht dabei sein kann, tut mir besonders leid, aber da kann man nichts machen“, so Graf.