Erste Ergebnisse: Otterthal und Breitenstein ausgezählt. ÖVP-Bürgermeister Karl Mayerhofer aus Otterthal landet erneut auf Platz eins, muss aber ein Stimmenminus hinnehmen. In Breitenstein gibt es fünf Prozent mehr Zustimmung für den ÖVP-Ortschef.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 26. Januar 2020 (13:24)
Die SPÖ Otterthal darf sich über ein Plus freuen: Doris Swift, Karl Steiner, Claudia Inschlag, Werner Winter, Anita Piribauer, Attila Schreck, Angelika Beirer, Ulrike Steiner, Susanne Schreck, Gerald Inschlag und Walter Großschopf.
SPÖ Otterthal

In vielen Gemeinden ist die Gemeinderatswahl noch im Gange – zwei Gemeinden aus dem Bezirk Neunkirchen sind aber bereits ausgezählt: In Otterthal landet die ÖVP mit Bürgermeister Karl Mayerhofer erneut auf Platz eins, muss allerdings Stimmen einbüßen und ein Mandat abgeben.

Die Volkspartei erhält 60,9 Prozent der Stimmen. Die SPÖ – erstmals mit der neuen Spitzenkandidatin Claudia Inschlag – erhält 39,1 Prozent und damit sechs statt bisher fünf Mandaten. Die Wahlbeteiligung lag bei etwas mehr als 70 Prozent.

In Breitenstein erhielt die ÖVP von Bürgermeister Engelbert Rinnhofer fünf Prozent mehr Zustimmung als 2015, die SPÖ muss Stimmeneinbußen hinnehmen. Die ÖVP hält nun bei zehn Mandaten, die SPÖ bei drei. Die Wahlbeteiligung stieg leicht auf 56,6 Prozent.

Hier findet ihr alle Ergebnisse der NÖ Gemeinderatswahl 2020 auf einen Klick