Bramböck und Pinkl führen Orts-ÖVP in Gemeinderatswahl. Die langjährigen Mandatare Rudi Gruber und Franz Krismer ziehen sich aus der ersten Reihe zurück. Einstimmig wurden die beiden früheren Gemeinderäte Martin Bramböck und Andreas Pinkl zum Führungsduo für die Wahl am 26. Jänner 2020 gewählt.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 18. Oktober 2019 (11:11)
Philipp Grabner
Franz Krismer, Rudi Gruber, Martin Bramböck, Andreas Pinkl und Gemeindeparteiobmann Harald Winkler präsentieren bei einem Medientermin die personellen Veränderungen.

Überraschende personelle Rochade bei der Grünbacher ÖVP: Mit einem einstimmigen Parteileitungsbeschluss wurden Martin Bramböck und Andreas Pinkl zum Führungsduo für die Gemeinderatswahl 2020 gewählt. Das gab ÖVP-Gemeindeparteichef Harald Winkler im Rahmen eines Pressegesprächs bekannt. Die langjährigen Mandatare Rudi Gruber und Franz Krismer, seit 1985 bzw. 1995 im Gemeinderat, ziehen sich aus der ersten Reihe zurück.

Philipp Grabner
Martin Bramböck und Andreas Pinkl ziehen für die Orts-ÖVP als Spitzenduo in die Gemeinderatswahl 2020.

Die Gründe der Übergabe liegen für Gruber und Krismer auf der Hand: Man stehe den „Neuen“ an der Spitze künftig jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, trotzdem sei die Zeit für einen Wechsel gekommen.

„Ich bin ja einer der dienstältesten Gemeinderäte, konnte viele Projekte und Dinge im Ort vorantreiben“, so Gruber. Und er verweist auf „viele politische Erfolge, die wir in Grünbach erzielen konnten“ – Höhepunkt war wohl die Gemeinderatswahl 2015, bei der die ÖVP nur knapp den ersten Platz verpasste.

Bei den vorgezogenen Wahlen 2017 musste man hingegen herbe Verluste hinnehmen, die SPÖ ging klar als Sieger hervor. 

Bramböck und Pinkl wollen "dazugewinnen"

Für den Urnengang 2020 haben sich Bramböck und Pinkl das Ziel gesetzt, an Mandaten und Stimmen zuzulegen. Wer von den beiden als Spitzenkandidat ins Rennen gehen wird, ist noch offen – wobei beide betonen, dass man die Arbeit bewusst als Duo anlege:

„Weil es uns um ein neues Miteinander geht“, wie Martin Bramböck erklärt. Ob Rudi Gruber und Franz Krismer auf den hinteren Plätzen noch einmal kandidieren werden, ließen beide vorerst offen. „Die Liste wird in den nächsten Wochen erstellt, wobei uns alle bisherigen Mandatare auch künftig zur Verfügung stehen würden. Und wir sind sehr dankbar und froh, dass Rudi und Franz auch weiterhin unsere Ratgeber sind“, erklärt Bramböck.

Mehr zum Wechsel an der ÖVP-Spitze für die Gemeinderatswahl und über die Gründe des Rückzugs auch in der NÖN-Printausgabe!