Erstellt am 17. Mai 2018, 04:00

von Philipp Grabner

Kulturstätte soll mit Crowdfunding weiter belebt werden. Mit einer Crowdfunding-Aktion will Urhof 20-Chefin Bea von Schrader mit ihrem Team eine Dachsanierung möglich machen. Das Spendenziel liegt bei 98.000 Euro.

Hoffen auf viele Spenden: Sabine Maringer, Reinhard Maniszewska, Adolf Toegel, Chris Brandstätter, Michaela Benyr, Dieter Puntigam, Bea von Schrader und Elke Hittinger, ein Teil des Urhof 20-Teams.  |  Grabner

Ein ehrgeiziges Ziel hat sich das Team der Kulturwerkstätte Urhof 20 gesetzt: Mit einer Crowdfunding-Aktion sollen so viele Spenden eingeholt werden, sodass das sanierungsbedürftige Dach des Hauses neu eingedeckt werden kann.

98.000 Euro als Ziel

Und die Latte, die Urhof 20-Obfrau Bea von Schrader sich da gelegt hat, die ist hoch: 98.000 Euro will man in einem ersten Schritt für die Sanierung lukrieren. „Die letzten Jahre haben gezeigt, was alles möglich ist, wenn sich viele freiwillig engagieren. Jeder soll geben, was er kann“, erklärt sie im NÖN-Gespräch.

Aktion läuft bis Ende Juli

Dass das Spendenziel sehr hoch ist, dessen ist sich auch von Schrader bewusst: „Erreichen wir die Summe nicht, erhält jeder Spender sein Geld zurück“, erklärt sie das Prozedere. Offizieller Auftakt für die Aktion war am Samstag der Vorwoche – bis 31. Juli dieses Jahres läuft sie noch. Bis dato ist die Aktion „eher langsam“ angelaufen, nun hofft man auf einen kräftigen Schub an Spenden: „Wir wollen damit auch die Öffentlichkeit auf uns aufmerksam machen und mit unserer Botschaft möglichst viele Menschen erreichen!“

Gespendet werden kann online unter www.startnext.com/urhof20. Es gibt auch diverse Goodies zur Auswahl.