HAK-Schüler unternahmen viele Aktivitäten. Für alle Klassen der Handelsakademie und Handelsschule Neunkirchen standen am sogenannten "VIP-Tag" besondere Aktivitäten auf dem Stundenplan.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 19. November 2019 (13:47)
Schülerinnen und Schüler der Klassen 2ABS und 5BK am Eingang zu den "Körperwelten".
HAK Neunkirchen

In der Vorwoche stand für alle Klassen der Handelsakademie und Handelsschule Neunkirchen der monatliche „VIP-Tag“ auf dem Programm – eine Möglichkeit, um zum Beispiel Firmen zu besichtigen, Vorträge zu genießen oder Museen zu erkunden.

Die Schülerinnen und Schüler der 1BK erhielten Informationen zum Pflichtpraktikum, welches bis zum Beginn der fünften Klasse zu absolvieren ist. Michael Gotthard von der Arbeiterkammer NÖ präsentierte die Eckdaten und erklärte den Unterschied zum Ferialjob.  

Die 3BS durfte ihre Klassenpatin Karin Zoubek-Schleinzer im RIZ Ternitz besuchen. In einer Präsentation erfuhren die Schüler und Schülerinnen, wie man einen Businessplan im Detail erstellt. Im Anschluss bereiteten die Jugendlichen in Gruppenarbeit eigene Businesspläne zu verschiedenen Firmenideen vor, die sie dann auch präsentierten.

Schülerinnen und Schüler der 3BS präsentieren ihre Businesspläne.
HAK Neunkirchen

Gleich drei Klassen der HAK/HAS Neunkirchen nutzten die Gelegenheit, um die Ausstellung „Körperwelten“ in der Wiener Stadthalle zu besuchen. Dort gab es im wahrsten Sinne des Wortes tiefe Einblicke in den menschlichen Körper zu sehen. Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 2ABS und 5BK zeigten sich sehr interessiert und erschlossen die Funktionsweise des menschlichen Körpers.