Beste Klänge auf Feistritzer Burg. Die junge Cellistin Harriet Krijgh lädt zum bereits achten Musikfestival „Harriet & Friends“.

Von Johannes Authried. Erstellt am 19. Juli 2019 (04:35)
Nancy
Die Cellistin und künstlerische Leiterin Harriet Krijgh kann wieder ein umfangreiches Programm anbieten.Horowitz

Es ist längst kein Geheimtipp mehr, das Festival „Harriet & Friends“ auf Burg Feistritz. Zum achten Mal bringt die junge Cellistin und künstlerische Leiterin Harriet Krijgh einige ihrer Bühnenpartner mit nach Feistritz, um vom 17. bis 20. Juli in den stimmungsvollen Räumlichkeiten der Burg ein Musikfest zu feiern.

Krijgh ist ein frisch gekürtes Mitglied des weltberühmten Artemis Quartetts, womit sie endgültig auf dem Kammermusik-Olymp angekommen ist. Sie versteht es, in den Spielstätten Alte Reitschule und Rittersaal der Burg ein ausgewähltes Programm zu präsentieren. Mit dabei auf dem Podium sind wieder einige ihrer Musikerfreundinnen und -freunde, die kaum mehr als aufstrebende Talente, sondern schon als Könner des klassischen Musikbetriebs zu bezeichnen sind, darunter die Geiger Vineta Sareika und Emmanuel Tjeknavorian sowie der Cellist Victor Julien-Laferrière.

Kartenreservierung sind über das Tourismusbüro Kirchberg am Wechsel möglich – 02641 2460 oder per Email: tourismus@kirchberg-am-wechsel.at