Gedanken aus dem Leben in Buch festgehalten. Die Kirchberger Autorin Elisabeth G. Beyerl präsentiert in ihrem neuen Werk „Geht‘s dir a aso?“ hundert heiter-kritische Mundartgedichte – garniert mit vielen Bildern!

Von Philipp Grabner. Erstellt am 14. September 2019 (04:56)
privat
Elisabeth G. Beyerl

Das Leben, die Liebe, der Humor oder das Alter – es sind ganz unterschiedliche Themen, mit denen sich Elisabeth G. Beyerl in ihren Werken auseinandersetzt.

Nun hat die Kirchberger Autorin ein weiteres Buch mit hundert Mundartgedichten, die allesamt aus ihrer Feder stammen, herausgebracht. Garniert werden all diese Texte mit selbstgeschossenen Fotos, wie sie der NÖN erzählt: „Die Texte ergänzen die Fotos und umgekehrt. Ich reise grundsätzlich nicht um die Welt, um Fotos zu machen, sondern konzentriere mich immer auf meine unmittelbare Umgebung. Ich lege Wert auf kleine und kleinste Dinge, auf Blüten, auf Stimmungen, auf Sonnenstrahlen“, berichtet sie.

Erhältlich sind beide Bände in Buchhandlungen, im Internet sowie auf dem Gemeindeamt Kirchberg. Präsentiert wird das neue Werk, das den Titel „Geht‘s dir a aso?“ trägt, am 23. Oktober um 19 Uhr im Gloggnitzer Stadtsaal.