Neues Headquarter stellte sich in Neunkirchen vor. Firmenchefin Katharina Schneider und ihr Team luden Gäste aus Politik, Wirtschaft und beteiligten Unternehmen zur Eröffnungsfeier ein.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 12. September 2019 (18:44)

180 Arbeitsplätze auf rund 2.700 Quadratmetern Fläche, ein Verkaufsshop, ein öffentliches Restaurant, 110 Parkplätze, 83 Photovoltaikmodule und vieles mehr – die Rede ist vom neuen „MediaShop“-Herzstück mitten in Neunkirchen - der Firmenzentrale, die vor wenigen Wochen offiziell die Pforten öffnete. Am Donnerstag feierte Firmenchefin Katharina Schneider mit ihrem Team und Gästen aus Politik, Wirtschaft und beteiligten Firmen noch einmal die Eröffnung des neuen „Zuhause“ für rund 160 Mitarbeiter.

Bauzeit wurde unterschritten

Stolz wurde bei dem Festakt betont, dass man die berechnete Bauzeit sogar unterschreiten konnte: Lediglich 469 Tage lang wurde gearbeitet – um zehn Wochen und drei Tage weniger als ursprünglich anberaumt. Geplant wurde das Bauwerk von den Neunkirchner Architekten „Rudischer & Panzenböck“ mit Unterstützung der Wiener Beratungsfirma „Moocon“ – die Arbeiten führten vorwiegend Firmen aus der Region aus.

Firmenchefin Katharina Schneider zeigte sich vor allem dankbar, dass der Bau so reibungslos verlief. Und sie dankte nicht nur allen an dem Projekt Beteiligten, sondern vor allem den Mitarbeitern: „Ein Kapitän ist nichts ohne seine Spieler“, zog sie einen Vergleich aus dem Sport heran, um ihrem Team verbal Rosen zu streuen.  


Viele Ehrengäste

Lob für das neue „Headquarter“ gab es auch von ÖVP-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer, die neben Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz, Wirtschaftskammer-Obfrau Waltraud Rigler, Wirtschaftskammer-Leiter Josef Braunstorfer, AMS-Chef Bürgermeister Walter Jeitler, Arbeiterkammerleiter Gerhard Windbichler und vielen mehr als Ehrengäste begrüßt werden konnten.

Mehr zum neuen „Headquarter“ in Neunkirchen auch in der nächsten NÖN-Printausgabe!