20-Jährige eröffnet Kaffeehaus in Raglitz

Erstellt am 18. Jänner 2023 | 05:33
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8571987_neu03tan_kaffeehaus_neu
Melanie Waitz baute ein ehemaliges Wohnhaus aus dem Jahr 1929 in ihr erstes eigenes Kaffeehaus um.
Foto: shutterstock/HAKINMHAN / Tanja Barta
Mit nur 20 Jahren macht sich Melanie Waitz nun selbstständig.

Von Kindesbeinen an wusste Melanie Waitz, welchen beruflichen Weg sie einschlagen möchte. Im zarten Alter von 20 Jahren hat sie ihr großes Ziel nun erreicht. Mit dem heutigen Mittwoch eröffnet die junge Raglitzerin ihr eigenes kleines Kaffeehaus.

Den Schritt in die Selbstständigkeit wagte Waitz bereits vor einiger Zeit, als sie das Unternehmen „Das kleine Süße“ gründete und selbstgemachte Köstlichkeiten an den Wochenenden verkaufte. Nun folgte ein weiterer Schritt hin zum großen Traum: einem eigenen Kaffeehaus. Realisiert hat sie dieses Projekt in einem ehemaligen kleinen Wohnhaus, das sich zufällig gleich direkt neben ihrem eigenen Heim befindet. „Wir haben eigentlich fast alles selbst gemacht. Nebenbei habe ich mich auf meine Meisterprüfung vorbereitet. Da gab es dann schon den ein oder anderen Moment, wo ich überlegt habe, ob sich das auch wirklich alles ausgeht“, gibt die 20-Jährige beim Interview in ihrem eigenen Kaffeehaus zu.

Die bisherige Resonanz von Familie und Freunden auf ihr großes Projekt sei durchwegs positv gewesen, wie Waitz betont. Geöffnet hat sie künftig von Mittwoch bis Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr. „Ich werde verschiedene Frühstückspakete und natürlich Mehlspeis-Klassiker und Saisonales anbieten“, freut sich die junge Raglitzerin auf ihre künftigen Gäste in der Talgasse 20.