Alkolenker versteckte sich im Gebüsch

Alkoholisiert war ein 40-jähriger Wiener, der in der Nacht auf Samstag mit seinem Fahrzeug auf der Südautobahn (A2) in Schwarzau am Steinfeld ins Schleudern gekommen und gegen die Mittelleitwand aus Beton geprallt war. Laut Polizei versteckte sich der Mann nach dem Unfall etwa 150 Meter vom Unfallauto entfernt in einem Gebüsch!

Erstellt am 28. November 2021 | 09:40
Lesezeit: 1 Min
Polizei
Foto: Symbolbild

Laut APA-Aussendung  wurde er von Beamten entdeckt, ein Alkotest bescheinigte dem Wiener 1,5 Promille. Zudem war der Führerschein dem 40-Jährigen bereits zuvor wegen Lenkens von Fahrzeugen im alkoholisierten Zustand entzogen worden. 

Während der Mann keine Blessuren erlitt, wurde seine 31 Jahre alte Beifahrerin per Rettung in das Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht und dort ambulant behandelt.