Kleinbus blieb nach schwerem Unfall auf dem Dach liegen. Am Freitagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur S6 der Auffahrt Neunkirchen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 06. Juli 2019 (08:32)

Ein Kleinbus, welcher mehrere Personen transportierte, stieß auf einen Pkw, wobei durch die Wucht des Aufpralls der Bus von der Fahrbahn geschleudert wurde. In Folge überschlug sich der Bus und blieb auf dem Dach liegen. Durch den Unfall wurde auch ein drittes Fahrzeug beschädigt.

Vier Personen wurden verletzt und vom Roten Kreuz erstversorgt. Während eine Person vom Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen wurde, wurden zwei weitere Patienten vom RTW ins Krankenhaus gebracht. Der vierte Patient verweigerte eine Verbringung ins Krankenhaus. Nach der polizeilichen Freigabe wurde von der alarmierten FF Neunkirchen Stadt die Unfallstelle geräumt. Der Zubringer war für die Dauer der Einsatztätigkeiten nur eingeschränkt passierbar. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Unfallursache wird von der Polizei erhoben.