Merkur-Filiale in neuem Glanz eröffnet. Alte Schale, neuer Kern: Der Merkur-Markt am Spitz ist zwar nach wie vor im selben Gebäude, das Innenleben des Supermarktes ist hingegen kaum wiederzuerkennen.

Von Tanja Barta. Erstellt am 05. September 2019 (14:54)

Insgesamt 16 Wochen wurde die Merkur-Filiale samt Restaurant umgebaut - und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Neben einer eigenen, neuen Fleischtheke mit Bedienung, wird den Kunden eine vergrößerte Marktkonditorei sowie ein komplett neues Restaurant geboten.

Besonders in den Frischebereichen wurde ordentlich nachgerüstet. "Eigentlich hat sich jeder dieser Bereiche vergrößert", so Marktmanager Georg Stückler. Sein Team besteht aus 107 Mitarbeitern, darunter auch Lehrlinge. "Bereits während meiner Lehrlingsausbildung bei Merkur haben ich gelernt, wie wichtig es ist, jeden Kunden persönlich zu beraten und möglichst individuell auf Wünsche einzugehen. Das geben wir natürlich auch heute noch so an unsere aktuellen vier Lehrlinge weiter", erzählt Stückler.

Mehr Kulinarik

Neues Herzstück des Merkur-Marktes ist das Restaurant, das Platz für 200 Gäste bietet. In einer komplett neuen Umgebung, kann man hier Frühstück sowie Mittagessen oder einfach nur einen Kaffee genießen. Ein neuer Außenbereich mit 60 Sitzplätzen rundet das umgestaltete Restaurant ab.

Viele Produkte aus der Region

Bei der Produktvielfalt kann Merkur jetzt ebenfalls punkten. So gibt es 600 verschiedene Obst- und Gemüseartikel, 260 frische und vorgeschnittene Convenience-Produkte oder auch 500 Schinken- und Käsesorten sowie 100 unterschiedliche Brot- und Gebäcksorten. Regionalität spielt im neuen Markt eine große Rolle. So sind hier 12 regionale Betriebe mit ihren Produkten vertreten.

"Merkur hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kundenwünsche bestmöglich zu erfüllen. Neben dem Angebot von regionalen Produkten, spielen die Bedien-Bereiche und die täglich frisch im Markt zubereiteten Lebensmittel eine wichtige Rolle, um unseren Kunden ein individuelles und zugleich umfassendes Service zu bieten", so Merkur-Vorstandssprecherin Alexandra Draxler-Zima.