ÖVP-Bezirksparteitag: Hauer mit 97,9 Prozent bestätigt

Mit großer Mehrheit wurde der amtierende Obmann der Bezirks-ÖVP beim Parteitag in Breitenau bestätigt. Hermann Hauer bleibt damit ebenso im Amt wie seine beiden Stellvertreter, Peter Rottensteiner aus Ternitz und Willibald Fuchs aus Kirchberg am Wechsel.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 11:22

Nein, er gehe „nicht in Pension“ – gleich mehrmals gab Hermann Hauer am Donnerstagabend im Steinfeldzentrum zu Protokoll, dass er auch in den kommenden Jahren „mit voller Kraft für den Bezirk“ arbeiten wolle. Wenig später wurde der Puchberger, der seit 2008 für den Bezirk im Landtag sitzt, im Rahmen des ÖVP-Bezirksparteitages im Amt bestätigt. Der alte und neue Bezirksparteiobmann konnte 97,9 Prozent der Delegiertenstimmen holen, Gegenkandidaten gab es keinen.

Gemeinderatswahl „war Erfolgsgeschichte“

Im Vorfeld hatte nicht nur Hauer, sondern auch ÖVP-Landesparteiobfrau, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner – sie besucht heuer alle Bezirksparteitage in Niederösterreich – auf die vergangenen Jahre zurückgeblickt. Aus St. Corona am Wechsel sei in den letzten Jahren „ein Hotspot für Winter- und Sommertourismus“ geworden, im Bereich des öffentlichen Verkehrs habe man viele Maßnahmen gesetzt – und die Gemeinderatswahl 2020 sei überhaupt „eine Erfolgsgeschichte“ gewesen, so Hauer.

Die politischen Mitbewerber blieben großteils unerwähnt – nur mit Blick auf die Neuwahl in Schwarzau am Steinfeld konnte sich Hauer einen Sager nicht verkneifen: „Dort hat man ein zweites Mal wählen gehen wollen – jetzt wissen sie es“, so Hauer in Anspielung auf die SPÖ, die nach der Wahl von Evelyn Artner zur neuen Ortschefin ihre Mandate niedergelegt hatte – explizit beim Namen nannte Hauer die Roten dabei aber nicht.

New Image
ÖVP-Landesparteiobfrau Johanna Mikl-Leitner besuchte als Ehrengast den Bezirksparteitag in Breitenau.
Philipp Grabner

Landesparteichefin Johanna Mikl-Leitner widmete sich in ihrer Rede einerseits der Politik in Bezirk und Land, zum anderen gab es Lob für Hermann Hauer. Der sei „ein Politiker der ganz seltenen Art“, zeigte sich die ÖVP-Obfrau überzeugt: „Ich glaube, es gibt keine einzige Person im ganzen Bezirk, der der Hermann noch nicht die Hand geschüttelt hat.“

Ebner: „Wir sind und bleiben blau-gelb!“

Die bundespolitischen Turbulenzen ließ sie – ebenso wie Hauer – unerwähnt, einzig ÖVP NÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner ging auf die letzten Tage und Wochen ein. Wichtig sei, „dass die Arbeit in der Bundesregierung fortgesetzt wird, denn es war eine gute Arbeit“, zeigte sich Ebner überzeugt. Für Sebastian Kurz – anfangs nannte Ebner ihn noch „Bundeskanzler“, später korrigierte er sich auf „Bundeskanzler außer Dienst“ – müsse die Unschuldsvermutung gelten, so Ebner. Der neue Bundeskanzler Alexander Schallenberg sei ein „diplomatisches Talent“, der „Ruhe“ in die Bundespolitik bringen werde. Die Frage, ob die ÖVP in Niederösterreich denn türkis oder schwarz sei (laut Ebner „eine Lieblingsfrage der Journalisten“), könne man „ganz klar“ beantworten, meinte der Landesgeschäftsführer: „Wir sind weder türkis noch schwarz, wir waren, wir sind und wir bleiben blau-gelb!“

New Image
Der alte und neue Bezirksparteiobmann Hermann Hauer bei der Stimmabgabe mit Bürg-Vöstenhofs Bürgermeister Johann Hainfellner.
Philipp Grabner

Abseits politischer Reden, des Finanzberichtes und der Wahl des neuen Vorstandes gab es Geschenke für einige Funktionäre, etwa für Wirtschaftskammer-Legende Sepp Breiter – er hatte erst vor wenigen Monaten eine schwere Covid-Infektion, die sogar auf die Intensivstation führte, überstanden. Dankesworte gab es von Hermann Hauer nicht nur an seinen Bezirksgeschäftsführer Hannes Mauser oder JVP-Landesgeschäftsführerin Melanie Schneider, die den Abend moderierte, sondern auch an seine Partnerin Margot.

  • Bezirksobmann: Hermann Hauer
  • Bezirksobmann-Stellvertreter: Peter Rottensteiner, Willibald Fuchs
  • Weitere Vorstandsmitglieder: Anna Brandstetter (Zöbern), Eduard Deimel (Kirchberg), Michael Diewald (Raach), Bernhard Höller (Zöbern), Martha Zintl (Wartmannstetten), Franz Kirnbauer (Prigglitz), Johannes Luef (Wartmannstetten), Karoline Ofenböck (Thomasberg), Herbert Osterbauer (Neunkirchen), Michael Polleroß (Schottwien), Josef Reichmann (Aspang), Manfred Knöbel (Neunkirchen), Michaela Gruber (Ternitz), Friedrich Wernhart (Gloggnitz), Wolfgang Zuser (Neunkirchen); Bezirkspartei-Finanzprüfer: Thomas Elian (Schwarzau am Steinfeld), Ulrike Trybus (Altendorf).
  • Vorstandsmitglieder mit Funktion: Hermann Hauer (ÖAAB), Thomas Handler (Bauernbund), Monika Eisenhuber (Wirtschaftsbund), Barbara Willesberger („Wir NÖ-innen“), Hermine Knöbel (Seniorenbund), Michael Stellwag (Junge ÖVP), Michaela Walla (Gemeindebund), Waltraud Ungersböck (Abgeordnete zum Landtag), Melanie Schneider (Landesgeschäftsführerin JVP), Alfred Brandstätter, Hans Hainfellner, Franz Woltron (alle Teilbezirksobmänner), Hannes Mauser (Bezirksgeschäftsführer).