Älteste Bürgerin des Bezirks feiert 105. Geburtstag. Die Pottschacherin Maria Rab feierte kürzlich ihren 105. Geburtstag.

Von Tanja Barta. Erstellt am 17. Juli 2019 (04:34)
SeneCura
Zum seltenen Jubiläum gratulierten SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak, Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz, Pflegedienstleiterin Gabriela Bhattarai und SeneCura-Leiterin Elisabeth Windbichler Maria Rab zum 105. Geburtstag.

105 Jahre und kein bisschen müde. Die gebürtige Pottschacherin Maria Rab erlebte beide Weltkriege mit, hat zwei Söhne großgezogen und ein Unternehmen aufgebaut.

Die Ohren sind vielleicht schon ein bisschen schwach, doch sonst ist Maria Rab mit ihren 105 Jahren noch immer fit wie ein Turnschuh. „Sie kann noch alleine gehen und braucht auch sonst nicht wirklich viel Hilfe“, erzählt Sohn Horst Schober über seine Mutter.

Erst im November 2018, also mit 104 Jahren, zog Rab von ihrem Elternhaus ins Sozialzentrum SeneCura um. „Bis dahin hat sie aber immer in diesem Haus gewohnt. Am Schluss brauchte sie zwar für den Haushalt Hilfe. Aber sonst hat sie eigentlich allein gelebt“, erzählt Schober weiter.

Geschäftsfrau in Ternitz geworden

Geboren und aufgewachsen ist Rab in Pottschach. Mit ihrem ersten Ehemann hat sie zwei Söhne bekommen. Dieser ist jedoch im Jahr 1944 verstorben. „Dann hat sie in der Semperit am Fließband gearbeitet, bis sie ihren zweiten Mann kennengelernt hat“, erinnert sich ihr Sohn Horst Schober zurück.

1958 wurde sie dann Geschäftsfrau und arbeitete im eigenen Reifenhandel am Theodor Körner-Platz. Später übergab sie ihren Betrieb schließlich an den Sohn weiter. Vom Arbeiten hat sie das allerdings nicht abgehalten, denn „sie hat weiterhin mitgeholfen“, schmunzelt Horst Schober.

Als Gratulanten zum 105. Geburtstag stellte sich auch SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak ein, der sich von der rüstigen Dame begeistert zeigte: „Ich kenne sie schon, seitdem ich ein kleiner Bub war. Für ihr Alter ist sie allgemein, aber vor allem geistig, erstaunlich frisch!“