560 PS-Ferrari auf Südautobahn geschrottet. Am Sonntagabend  wurde die Stadtfeuerwehr Neunkirchen zu einer Autobahn Fahrzeugbergung auf die A 2 Richtung Wien gerufen. Auf der Rampe 4 geriet ein 560 PS starker Ferrari bei Aquaplaning ins Schleudern und krachte frontal gegen die Randleitschiene.

Von Christian Feigl. Erstellt am 11. Oktober 2020 (23:08)

Durch den Anprall an der Leitwand wurde diese auf rund 80 Meter ausgehängt. Am Wagen entstand im Frontbereich enormer Schaden. Dieser kam nach rund 250 Meter auf der Überholspur zum Stillstand. Glücklicherweise konnte der Lenker völlig unverletzt das Fahrzeug verlassen.

Nach der Absicherung der Unfallstelle wurde der Unfallwagen geborgen. Weiters musste die Fahrbahn gereinigt werden. Nach rund einer Stunde konnte der nicht alltägliche Einsatz für die Stadtfeuerwehr Neunkirchen beendet werden.