Lilienfelder Kletterer wurde per Hubschrauber gerettet. Eine Klettertour im Schneeberggebiet im Bezirk Neunkirchen hat für einen 51-Jährigen Dienstagnachmittag mit einer Hubschrauberbergung geendet.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 10. Juli 2019 (12:06)
privat
Symbolbild

Der Alpinist hatte sich im Stadelwandgraben an einem Felsblock festgehalten, der sich aus unbekannter Ursache löste. Der Mann aus dem Bezirk Lilienfeld stürzte daraufhin etwa zehn Meter in das Seil, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Durch "Christophorus 3" wurde der 51-Jährige aus der Wand gerettet und mit Blessuren in das AKH Wien abtransportiert. Der Kletterer war gemeinsam mit einem 70-jährigen aus dem Bezirk Amstetten unterwegs gewesen. Dieser Mann blieb unverletzt.