Neuer Wohnraum ensteht in Neunkirchen

SGN baut sieben Reihenhäuser und saniert energetisch zwei Wohnungen.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 05:37
440_0008_8207060_neu42nk_spatenstich_3sp.jpg
Spatenstich in der Mühlgasse/Herrengasse mit Grünen-Vizestadtchef Johann Gansterer, SPÖ-Stadtrat Günther Kautz, SPÖ-Abgeordnetem Christian Samwald, SPÖ-Bundesrätin Andrea Kahofer, Sparkassen-Direktor Peter Prober, ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer, SGN-Vorstandsobmann-Stellvertreter Michael Groll, ÖVP-Abgeordnetem Hermann Hauer, SGN-Vorstandsobmann Martin Weber, Jürgen Kaiser (Ebner & Partner) und Markus Bröderer (Firma Swietelsky).
Foto: Johannes Authried

Der Bau der Niedrigenergie-Wohnhausanlage in der Mühlgasse 6 mit sieben Reihenhäusern mit je circa 101,96 Quadratmetern Wohnfläche kann beginnen. Gleichzeitig wird in der Herrengasse 5 auch die energetische Modernisierung und Sanierung zweier Wohnungen mit ca. 54 m² bzw. 73 m² vorgenommen.

Zum traditionellen Spatenstich lud die SG Neunkirchen in den Altstadtkern. „An diesem Platz hat es die SGN geschafft, den Kompromiss zwischen Verträglichkeit in der Architektur in der Stadt- und Raumplanung in Verbund mit der Ökonomie der Leistbarkeit eingehen zu können“, so SGN-Vorstandsobmann Martin Weber.

Die Reihenhäuser werden in Massivbauweise mit Vollwärmeschutzsystem errichtet und entsprechen Niedrigenergiestandard. Auf dem Steildach der sanierten Wohnungen wird eine Photovoltaikanlage angebracht. Das Projekt soll bis Mai 2023 fertiggestellt sein. Die Gesamtkosten werden sich auf 2,1 Millionen Euro belaufen.